Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeine Information
Die FanSafe GmbH, Blumauergasse 6/1/12, 1020 Wien (nachfolgend “FanSafe” genannt) stellt für Veranstalter bzw. Sportvereine eine für sie maßgeschneiderte Ticketshop-Plattform zur Verfügung. FanSafe agiert hier als “Service-Provider”, die Veranstalter als “Betreiber”. Auf dieser zur Verfügung gestellten Plattform haben die Betreiber die Möglichkeit Eintrittskarten und Merchandise-Artikel zu verkaufen, sowie Reservierungen für diverse Locations (z.B. Sportstätten, Hallen, Kunstrasenplätze, etc. ) für Endkunden anzubieten.
FanSafe agiert nicht als Veranstalter der angebotenen Veranstaltungen, und hat daher keinen Einfluss auf die Durchführung der Veranstaltungen. Außerdem ist FanSafe nicht verantwortlich für angebotene Merchandise-Artikel und Reservierungen.
Jede vertragliche Beziehung im Hinblick auf Ticketerwerb und Besuch der Veranstaltung, Kauf von Merchandise-Artikel oder Reservierungen von Locations kommt ausschließlich zwischen dem Käufer (nachfolgend auch „Kunde“ genannt) und dem jeweiligen Veranstalter (nachfolgend auch “Betreiber” genannt) zustande.

2. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten für die Bereitstellung der Ticketshop Plattform. FanSafe ist nicht Verkäufer oder Vermittler der angebotenen Artikel und stellt keine Rechnungen an Endkunden des Betreibers aus. Sämtliche vom Betreiber angebotenen Artikel werden direkt vom Betreiber an den Endkunden verkauft oder vermittelt und in Rechnung gestellt.

3.Vertrag zwischen Kunden und Veranstalter
3.1 Durch den Kauf eines Tickets, eines Artikels oder durch Vermietung von Locations  kommt ein Vertrag ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Name und Adresse des Veranstalters sind beim Bestellabschluss einzusehen. Zwischen FanSafe und dem Kunden kommt kein Vertrag zustande. FanSafe stellt den Betreiber ausschließlich die Plattform zur Verfügung. 

3.2 Am Veranstaltungsort gelten die vom Veranstalter vorgegebenen Geschäftsbedingungen und Regeln. Diese sind entweder auf der Website des Veranstalters oder beim jeweiligen Event bzw. Artikel auf der Ticketshop Plattform publiziert. Der Betreiber entscheidet, ob seine Veranstaltungs-AGBs auch auf der Ticketshop Plattform angezeigt werden.

4.Vertragsschluss
4.1 Der Vertragsabschluss über einen Ticketkauf und den Besuch der dazugehörigen Veranstaltung, über den Kauf von Merchandise-Artikel, sowie über Reservierungen von Locations zwischen dem Kunden und dem Veranstalter kommt zustande, sobald der Kunde im Warenkorb auf den Button “Jetzt kaufen” klickt. Im Anschluss erhält der Kunde eine E-Mail als Kaufbestätigung. Beim Kauf von Tickets, erhält der Kunde außerdem noch eine E-Mail mit den gekauften Tickets, die als PDF Attachment mitgesendet werden.
Bei Reservierungen gilt die Bestätigungs-E-Mail als Nachweis für die Reservierung. Merchandise-Artikel werden nach der Bestellung vom Betreiber für den Versand oder für die Abholung vorbereitet. Für den Versand der Artikel ist der Betreiber verantwortlich. Die Versandkosten werden vom Betreiber festgelegt.
FanSafe hat weder Einfluss auf den Versand von Merchandise-Artikel, noch auf die Verfügbarkeit von Artikel, sowie auf die Verfügbarkeit der reservierten Locations.

4.2 Der Kunde ist verpflichtet im letzten Schritt des Online-Buchungsprozess die angeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie zu bestätigen. Mit dem Kaufabschluss bestätigt der Kunde außerdem sämtliche Ticket- und Artikelpreise, sowie Versand und Bearbeitungsgebühren. Diese Preise und Gebühren werden im Rahmen der als „Warenkorb“ bezeichneten Zusammenstellung aller gewünschten Artikel ausgewiesen. Sofern für den jeweiligen Betreiber relevant, wird die gesetzliche Mehrwertsteuer im Warenkorb ausgewiesen. Sämtliche vor Vertragsschluss angezeigten Preise und Gebühren sind Bestandteil des Vertrages zwischen dem Kunden und dem Veranstalter. Im Zuge des Bestellvorgangs werden, die für die Bestellung notwendigen Daten auf der von FanSafe bereitgestellten Plattform gespeichert. Wenn der Kunde im Zuge des Bestellprozesses ein Konto im Ticketshop angelegt hat, werden die Daten für weitere Bestellungen gespeichert.

5.Prüfung der Bestellung
Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche Bestellungen unverzüglich nach Erhalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben zu überprüfen. Reklamationen sind gegenüber dem jeweiligen Veranstalter unverzüglich schriftlich per Email zu erklären. Im Falle eines technischen Problems, informiert der jeweilige Veranstalter FanSafe.

Überprüfung der Angaben auf dem Ticket

  • Veranstaltungsname 
  • Datum und Uhrzeit der Veranstaltung
  • Sitzplatz
  • Käufername
  • Besuchername
  • Vorhandensein des QR Codes
  • Preis und Gebühren (optional)


 6.
Ticket-Nutzung
Jedes Ticket ist sowohl in digitaler Form am Smartphone oder als ausgedrucktes Ticket (print@home-Ticket) gültig. Im sogenannten print@home-Verfahren druckt sich der Kunde sein online gekauftes Ticket vor der Veranstaltung an seinem PC / Drucker aus.
Das gekaufte Ticket ist ausschließlich für die auf dem Ticket vermerkte Veranstaltung gültig.  Da es sich bei jedem Ticket um ein Besucher personalisiertes Ticket handelt, ist nur der auf dem Ticket vermerkte Besucher zutrittsberechtigt. Der Veranstalter hat das Recht am Einlass eine Ausweiskontrolle für einen Namensabgleich durchzuführen. Der Besucher ist daher verpflichtet einen offiziellen Ausweis (Personalausweis, Reisepass, Führerschein, e-Card) mitzuführen. Bei Nicht-Vorzeigen eines Ausweises, obliegt es dem Veranstalter der Person den Zutritt zu gewähren oder vorzuenthalten.
Falls nicht anders vermerkt, ist jedes Ticket für genau einen Einlass gültig. Ausgenommen sind Saisonkarten oder Karten für Mehrtages Events.
Die Eindeutigkeit jedes Tickets ist durch einen automatisch erzeugten QR-Code gegeben, der beim Zutritt zum Veranstaltungsgelände vom Kontrollpersonal des Veranstalters mittels Smartphone Scanner App (App von FanSafe bereitgestellt) eingescannt und überprüft werden. Durch das Einscannen des QR-Codes wird das Ticket entwertet und ein mehrfacher Besuch durch vervielfältigte Tickets verhindert. Der Wert eines Tickets besteht
Der Kunde ist verpflichtet, das Ticket vor der Vervielfältigung durch Dritte geschützt aufzubewahren. Bei Verlust und/oder Missbrauch des Tickets besteht kein Anspruch des Kunden auf Besuch der Veranstaltung oder Erstattung von Ticketentgelt. Der gewerbliche Weiterverkauf von Tickets an Dritte ist verboten. Bei Zuwiderhandeln verlieren der Ticketkäufer bzw. der Ticketinhaber das Recht zum Veranstaltungsbesuch ohne Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises oder der vorbezeichneten Ticketgebühren. Wer Tickets unerlaubt vervielfältigt und/oder in Umlauf bringt, kann vom Veranstalter für etwaige Folgeschäden haftbar gemacht werden. Zudem erfolgt in jedem Fall eine strafrechtliche Verfolgung (Leistungserschleichung, Betrug, Urkundenfälschung).
Auf Grund der Besucher Personalisierung der Tickets ist auch eine Weitergabe des Tickets an Dritte nicht ohne weiteres möglich. Der Besucher, dessen Ticket an eine Dritte Person übertragen werden soll, ist verpflichtet dies beim Veranstalter mindestens 48 Stunden vor der Veranstaltung zu melden. Eine Nichtanmeldung einer Ticketübertragung auf eine Dritte Person kann dazu führen, dass der Person, die das Ticket übernommen hat, der Zutritt zur Veranstaltung verwehrt wird.

7. Weiterverkauf von Tickets & Artikel
Der Veranstalter verkauft Tickets ausschließlich an Endkunden. Ein gewerblicher Weiterverkauf ist grundsätzlich verboten, sofern dies nicht beim Kauf anders vereinbart wurde. Der Weiterverkauf von Tickets bedarf der ausdrücklichen vorherigen Zustimmung des Veranstalters und FanSafe. Diese Zustimmung ist schriftlicher Form per E-Mail einzuholen. Ausdrücklich untersagt ist ein gewerblicher Weiterverkauf von sämtlichen über den Shop des Veranstalters bezogene Merchandise-Artikel.  

8. Widerrufsrechts
8.1 Ausschluss (Nichtbestehen) des Widerrufsrechts beim Ticketkauf
Nach § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB (Deutschland) und nach § 18 Abs 1 Z 2, Z 10; Abs 2; Abs 3 FAGG  (Österreich) des Fernabsatzgesetzes über Dienstleistungen im Zusammenhang mit terminisierten Freizeitdienstleistungen, ist ein Widerrufsrecht ausgeschlossen. Dem Kunden steht daher kein Widerrufsrecht für die Bestellung von Tickets des jeweiligen Veranstalters zu. Jede Bestellung von Tickets ist damit unmittelbar nach Erhalt des Bestätigungs E-Mails durch den Veranstalter bindend und verpflichtet den Kunden zur Abnahme und der unverzüglichen Bezahlung der bestellten Tickets. Der Veranstalter hat das Recht, Fanafe bis zum Vortag der Veranstaltung zu beauftragen, nicht bezahlte Tickets wieder für den Vorverkauf freizuschalten. In diesem Fall besteht weiterhin den Anspruch auf Zahlung sämtlicher vertraglich geschuldeter Gebühren. Weitergehende Schadenersatzansprüche des jeweiligen Veranstalters aus dessen Vertragsverhältnis mit dem Kunden bleiben ggf. daneben bestehen.

8.2 Widerrufsrecht für Merchandise-Artikel und Reservierungen
Für Bestellungen von Merchandise-Artikel und Reservierungen von Locations steht dem Kunden das nachfolgend beschriebene Widerrufsrecht zu.


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, muss der jeweilige Veranstalter/Betreiber mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. per E-Mail oder per Post versandten Brief) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informiert werden.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.  

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat der Betreiber alle Zahlungen, die er von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Standard Lieferkosten (Ausnahme: zusätzliche Kosten, für jede andere Art von Lieferung, die höher als die Standard Lieferkosten sind), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Üblicherweise erfolgt die Rückzahlung per Banküberweisung auf das von Ihnen angegebene Bankkonto. Wenn es Ihr ausdrücklicher Wunsch ist, dass die Rückzahlung mit demselben Zahlungsmittel erfolgt, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, ist dies schriftlich im Zuge des Widerrufsschreiben an den Betreiber zu erklären. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie den Veranstalter / Betreiber über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an diesen zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Der Käufer trägt die die Kosten für die Rücksendung der Ware. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

– Widerrufsformular –

Für den Widerruf können Sie direkt unser Online Widerrufsformular verwenden.
Oder per Email an office@wsc-hertha.at. 

Ihr voller Vor- und Nachname gilt bei digitaler Übermittlung als Unterschrift

Ende der Widerrufsbelehrung


9. Gewährleistungsansprüche
9.1 Gewährleistungsansprüche des Kunden im Zusammenhang mit einer Veranstaltung bzw. bestehen nur gegenüber diesem Veranstalter / Betreiber. FanSafe haftet nicht für die Durchführung der Veranstaltung oder die Erstattung von gezahlten Ticketpreisen im Falle von ausgefallenen, verschobenen Veranstaltungen, sowie für die hieraus entstehenden Schäden.

9.2 Im Falle der Verlegung oder des Ausfalls einer Veranstaltung sind sämtliche Ansprüche vom Kunden direkt gegenüber dem jeweiligen Veranstalter geltend zu machen. Ein Anspruch auf die Rücknahme von Tickets durch den Veranstalter oder durch FanSafe besteht nicht. Der Veranstalter und FanSafe sind natürlich bemüht, die Angelegenheit im Interesse des Kunden zu regeln. Die Rückabwicklung wird in der Regel vom Veranstalter selbst durchgeführt. Der Veranstalter kann aber auch FanSafe mit der Rückabwicklung und Rückerstattung des Kaufpreises beauftragen. Die Rückabwicklung durch FanSafe wird im Namen des Veranstalters durchgeführt. Sämtliche Rückabwicklungen von Tickets gelten nur für Tickets die über den Ticketshop des Veranstalters bezogen wurden. Tickets die außerhalb des Ticketshop des Veranstalters gekauft wurden, sind von jeglichen Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen.

10. Insolvenz des Veranstalters
Im Insolvenzfall des Veranstalters hat der Kunde seine Ansprüche direkt gegenüber dem Veranstalter oder dem beauftragten Insolvenzverwalter geltend zu machen. Es besteht kein Anspruch auf Forderung gegenüber FanSafe.

11. Umtausch
11.1. Umtausch von Tickets
Ein Umtausch von Tickets ist ausgeschlossen.

11.2 Umtausch von Merchandise-Artikel
Ob ein Merchandise-Artikel direkt beim Veranstalter / Betreiber in der Geschäftsstelle, Fanshop, etc. umgetauscht werden kann obliegt dem jeweiligen Veranstalter / Betreiber.

In jedem Fall besteht die Möglichkeit einen Artikel, der über den Shop des Veranstalters / Betreibers gekauft wurde, innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt, auf dem Postweg an die Adresse des Veranstalters / Betreibers zurücksenden.
Die Art der Rückerstattung obliegt dem jeweiligen Veranstalter / Betreiber. Entweder erhalten Sie die Rückerstattung des Kaufpreises direkt auf Ihr Bankkonto oder der Kaufpreis der retournierten Ware wird in Form eines Gutscheincodes erstattet. Ein Barauszahlung ist beim Umtausch / Rückgabe nicht möglich.

Für Rücksendungen auf dem Postweg geben Sie bitte folgende Daten.

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail 
  • Bestellnummer
  • Umtausch-Artikel
  • Bankverbindung (IBAN)


11.3 Kosten der Rücksendung
Es obliegt dem Veranstalter / Betreiber, ob für den Kunden Kosten für die Rücksendung anfallen oder nicht.

Folgende Varianten bestehen

  • Der Veranstalter / Betreiber erstattet die Versandkosten in Form eines Gutscheincodes
  • Der Veranstalter / Betreiber erstattet die Versandkosten mittels Überweisung auf das Bankkonto des Kunden
  • Der Veranstalter / Betreiber verpflichtet sich nicht die Kosten für die Rücksendung zu übernehmen. 

Um in Erfahrung zu bringen, welche Variante angewandt wird, kontaktieren Sie bitte vor der Rücksendung den Veranstalter per Email: email des Vereins.

Unfreie Rücksendungen werden nicht angenommen. Die zurückgesendete Ware muss unbenutzt sein. Es gilt nicht als Benutzung, wenn sie die Ware nur wie im Geschäft prüfen. Wurde die Ware benützt, hat der Veranstalter / Betreiber das Recht den Wertverlust vom rück zu erstattenden Kaufpreis einzubehalten. DVDs, BluRays, etc. sind nur ungeöffnet für einen Umtausch oder eine Rückgabe qualifiziert. Diese Regelungen gelten innerhalb von Österreich und Deutschland.

Rücksendungen senden Sie bitte an
WSC HOGO Hertha
Kopernikausstraße 1a
4600 Wels
Österreich 

12.Zahlung
12.1 FanSafe wurde vom Veranstalter / Betreiber im Zuge der Erstellung des Ticketshops beauftragt, die von ihm gewünschten Bezahldienste einzurichten.
Der Bezahlvorgang wird direkt vom Veranstalter / Betreiber abgewickelt. FanSafe stellt dafür lediglich die Infrastruktur zur Verfügung. Alle angebotenen Bezahldienste (ausgenommen Barzahlung Vor Ort) werden über den Zahlungsdienstleister Mollie Payment abgewickelt.
Die Vorgehensweise der angebotenen Zahlungsmethoden sind auf der Website von Mollie Payment hier einzusehen. Weitere Details finden Sie in den AGBs und der Datenschutzerklärung von Mollie. Sämtliche Zahlungen gehen direkt auf das Mollie Konto des Veranstalters / Betreibers. FanSafe steht in keiner Weise als Treuhänder oder Zwischenhändler zwischen Kunde und Veranstalter / Betreiber. Der Veranstalter / Betreiber behält sich das Recht vor System- und Bearbeitungsgebühren dem Kaufpreis hinzuzufügen.

12.2 Da Tickets ausschließlich per Email bzw. als Download in digitaler Form bereitgestellt werden, fallen bei einer Ticketbestellung grundsätzlich keine Versandkosten an. 

13. Erfüllungsort, Gerichtsstand
Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist der Standort des Veranstalters / Betreibers. Dieser ist im Impressum einzusehen.
Für sämtliche Streitigkeiten, soweit nicht gesetzlich zwingend etwas anderes bestimmt ist, ist der Gerichtsstand der Sitz des Veranstalters / Betreibers. 

14. Streitbeilegungsverfahren
Weder der Veranstalter / Betreiber noch FanSafe sind bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Die Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung ist erreichbar unter: www.ec.europa.eu/consumers/odr

15. Anwendbares Recht
Es gilt ausschließlich immer das Recht des Landes in dem der Sitz des Veranstalters / Betreibers ist.